3D-Metalldruck

Der 3D-Metalldruck ist eine revolutionäre Technologie, mit der hochkomplexe Teile direkt aus Ihren CAD-Daten ezeugt werden. Die Vorteile dieses Verfahrens liegen darin, dass gleichermaßen stabile und komplexe Geometrien, interne Gitterstrukturen sowie konturenangepasste Kühlkanäle und weitere Formvorgaben realisiert werden können, die mit traditionellen Fertigungsmethoden nicht machbar wären. Ihre Werkstücke können schnell und mit minimalem Ressourceneinsatz hergestellt werden. Der nachhaltige Einsatz wertvoller Rohstoffe macht dieses Verfahren auch für zukünftige Ingenieur-Generationen ideal; insbesondere dann, wenn es darum geht, Lösungen für die Luft- und Raumfahrt, Medizin, Automobilindustrie und viele weitere Industriezweige zu entwickeln. Unser großes Angebot an ergänzenden mechanischen Fertigungsverfahen haben wir unter dem Begriff AddSub* zusammengefasst und bieten Ihnen hiermit die Möglichkeit, auch Ihre anspruchvollsten Projekte erstklassig umzusetzen.


Wie funktioniert der 3D-Metalldruck?

Für das 3D-Druckverfahren setzen wir bei KangDing das Direct Metal Laser Melting (DMLM) ein. Dieses additive Herstellungsverfahren nutzt Hochleistungslaser, um hauchdünne Schichten pulverisierten Metalls zu schmelzen und in dreidimensionalen festen Teilen zu verschmelzen. Der große Vorteil hierbei: Je komplexer Ihre herzustellenden Komponenten sind, desto ökonomischer wird der Prozess.

3D Printed Medical Parts

3D-Druck in der Medizintechnik

Vorteile des 3D-Drucks

Der 3D-Druck bietet Ihnen eine Vielzahl an Designmöglichkeiten für Ihre passgenaue Produktentwicklung. Zu den Vorteilen zählen:

  • Werkstücke aus dem 3D Metalldruck verfügen über exakt die gewünschte Dichte. Sie können mit komplexen Geometrien und Strukturen so erstellt werden, wie es in der traditionellen Fertigung nicht möglich wäre.

  • Ihre Designvorgaben werden schnell und mit maximaler Stärke sowie minimalem Materialabfall hergestellt.

  • Kühlkanäle optimieren wärmespannungsbedingte Belastungen und sind ideal für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt sowie der Automobilindustrie.

  • Mehrere identische Teile können gleichzeitig auf einer einzelnen Plattform gefertigt werden. Hierdurch wird die Produktionseffizienz enorm erhöht.

3D-gedrucktes Werkstück ohne Oberflächenveredelung

3D-gedrucktes Werkstück ohne Oberflächenveredelung

Ihr persönliches 3D-Metalldrucktraining!

Nutzen Sie unser kostenloses Trainingsangebot im August und November

Besuchen Sie unsere Einrichtungen in China für eine Werksführung und einen intensiven 3D Metalldruckkurs. Hier erfahren Sie mehr über das Programm und verfügbare Termine.

Neue Online Tutorials!

Lernen Sie, wie die Vorlagen für den 3D-Metalldruck entworfen werden

Insbesondere in der Startphase gibt es eine Reihe von „Stolpersteinen“ beim Erstellen der 3D Druckvorlagen. Wir haben für Sie einige Online Tutorials entwickelt, die Ihnen beim Erlernen der Grundlagen helfen.

3D-Metalldruckprozess

Zu Beginn muss eine passende CAD-Datei erstellt werden. Hierfür nutzen wir eine spezielle Software, die den Designentwurf in eine große Anzahl an Querschnittschichten unterteilt. Jede Schicht repräsentiert eine Dicke von 30μm ihrer endgültigen Form. Um bestmögliche Resultate zu erzielen, überprüfen unsere Ingenieure Ihre CAD-Zeichnung im Vorfeld und können die Datei – falls nötig – optimieren. Beispielsweise kann es sinnvoll sein, Stütz-Strukturen an Bereichen einzufügen, an denen während des Drucks erhöhte Materialspannungen auftreten. Diese Stütz-Strukturen werden im Nachhinein wieder entfernt. Bei KangDing setzen wir für diesen Prozess Renishaw AM250 ein – einen hochmodernen 3D-Metalldrucker für das Rapid Prototyping und die Fertigung von Kleinserien.

 

Materialien

Zurzeit bieten wir 3D-Metalldrucke aus Titan, rostfreiem Stahl und Aluminium an. Jedes Material bietet einzigartige Vorzüge im Hinblick auf seine mechanischen Eigenschaften, Gewicht, Korrosionsbeständigkeit und vieles mehr. Um für Ihre Anwendung und Ihr Budget die besten Materialien auszuwählen, beraten unsere Ingenieure Sie gerne.

3D Printed Part Without Surface Finishing

Renishaw AM250 – 3D-Metalldrucker

Nachbearbeitungs-Services

3D-Metalldrucke erfordern in den meisten Fällen eine Nachbearbeitung, um Oberflächen entsprechend Ihren Anforderungen zu gestalten. Im Rahmen unseres AddSub® Servicepakets können wir überschüssiges Material mit Hilfe von CNC-Bearbeitungen, Bohren oder Schleifen entfernen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Reihe an Veredelungsprozessen um sicherzustellen, dass Ihr Produkt exakt die von Ihnen gewünschte Optik und Haptik erhält.

Additive and Subtractive Manufacturing Combined

Additive und subtraktive Fertigungen kombinieren




Material und Maschinen-Deatils



Rostfreier Stahl

Hier können Sie das Materialdatenblatt für die Renishaw® Stainless Steel 316L herunterladen.

Titan

Hier können Sie das Materialdatenblatt für Renishaw® Titanium herunterladen.

Aluminium

Hier können Sie das Materialdatenblatt für Renishaw ® Aluminium herunterladen.

Maschinendetails

Hier können Sie das Maschinendatenblatt für Renishaw ® AM250 herunterladen.

Beginnen Sie noch heute mit Ihrem nächsten Projekt

Für Projekte, bei denen sowohl der 3D-Metalldruck als auch konventionelle Fertigungsmethoden geeignet sind, kann unser Team für Sie einen Vergleich beider Produktionsverfahren erstellen. So haben Sie die Möglichkeit, sowohl die Kostenunterschiede als auch potenzielle Vorteile wie Performance, Gewichtsreduzierung und Durchlaufzeiten zu beurteilen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um ein kostenloses Angebot inklusive Designüberprüfung zu erhalten.

dfgr.jpg

3D-gedrucktes Teil mit Oberflächenveredlung